LV ENHANCED Image Slider

  • images/slide/schmal/slider_ADRA98A.jpg
  • images/slide/schmal/slider_DSCN0527.jpg
  • images/slide/schmal/slider_DSCN5412.jpg
  • images/slide/schmal/slider_DSCN6521.jpg
  • images/slide/schmal/slider_DSCN7055.jpg
  • images/slide/schmal/slider_DSCN7272.jpg
  • images/slide/schmal/slider_DSCN7359.jpg
  • images/slide/schmal/slider_DSCN7446.jpg
  • images/slide/schmal/slider_DSCN8199.jpg
  • images/slide/schmal/slider_DSCN9798.jpg
  • images/slide/schmal/slider_S1051031.jpg
  • images/slide/schmal/slider_S1053488.jpg
  • images/slide/schmal/slider_f-t0102a.jpg

Suchen

2. Hauptrunde Wernesgrüner-Erzgebirgspokal

ESV Zschorlau - Oelsnitzer FC 4 : 2

Nach dem Freilos in der ersten Runde des Kreispokals empfingen wir am Sonntag, d. 08.09.2013, die Mannschaft des Oelsnitzer FC. In der vergangenen Saison konnte wir gegen diesen Gegner ungeschlagen bleiben. In Oelsnitz siegten wir 1:0 und zuhause gab es ein 2:2.

Das Spiel begann aus ESV-Sicht denkbar ungünstig. Nach fünf Minuten kann der Oelsnitzer Kaden in den Straufraum dribbeln. ESV-Keeper M. Schattner traf klar den Gegner - der Elfmeterpfiff blieb jedoch aus. Leider verletzte sich M. Schattner dabei schwer und wird dem ESV in den nächsten Wochen nicht zur Verfügung stehen. Für ihn kam Torwart Felix Bergmann zu seinem ersten Einsatz in der 1. Mannschaft. Dieser überzeugte größtenteils im Spiel, muss jedoch das 1:0 aus der 30. Minute auf seine Kappe nehmen. Einen langen Ball des OFC erreicht F. Bergmann zwar rechtzeitig kann den Ball jedoch nicht festhalten und so kann S. Kaden unbedrängt die Gästeführung erzielen.

In der 35.Minute die Chance für den OFC zu erhöhen. Vier Zschorlauer Verteidiger schaffen es nicht, den Stürmer des OFC zu stören. Dessen Schuss pariert F. Bergmann und schließlich kann N. Schirmer den Ball (auch die Nase des Gegners :D) von der Linie schlagen.

Dann endlich Grund zum jubeln beim ESV in der 37. Minute. Jedoch dauerte es, ehe man den Heber von P. Richter zum 1:1 bejubeln durfte. Grund für die Verzögerung war ein einziges Loch im Tornetz. Sowohl Schiedsrichter als auch ein Assistent überblockten die Situation nicht. Der andere Assistent hatte zum Glück eine bessere Sicht und konnte die Situation aufklären, sodass es Anstoß gab - neuer Spielstand 1:1.

Mit diesem Ergebnis ging es auch in die Halbzeitpause. Beide Mannschaften kamen unverändert aus der Kabine.
In der Viertelstunde nach der Pause ergaben sich auf beiden Seiten Chancen, die aber nicht genutzt werden konnten. In der 63. Minute dann der Führungstreffer für unseren ESV. Nach Pass von R. Schuster kann wieder P. Richter mit einem straffen Schuss vom 16er das 2:1 markieren. Unsere Führung hielt 10 Minuten. Einen Diagnonalpass nimmt der Oelsnitzer Rudolph fast volley und vollendet unhaltbar zum 2:2. Doch Zschorlau lies sich nicht beindrucken und spielte engagiert weiter. Dieser Einsatz sollte belohnt werden. Nach einem Handspiel des OFC-Verteidigers im Sraufraum gibt es Handelfmeter für unseren ESV in der 82. Minute. R. Schuster lässt sich die Chance nicht nehmen und verwandelt sicher zum 3:2 für Zschorlau.

Den Schlusspunkt setzten wieder wir. In der 88. Minute erkämpft sich P. Richter den Ball spielt quer auf den mitgelaufenen T. Martin. Dieser sorgt per Flachschuss für das 4:2 und die Entscheidung in diesem intensiven Spiel.

Abschliessend kann man sagen, dass es eine gute Leistung gegen einen starken Gegner war. Mit Kampf und Willen ziehen wir dadurch in die nächste Runde des Kreispokals ein. Am kommenden Sonntag gastiert die Mannschaft des FSV Sosa zum 4. Spieltag der Kreisliga West auf unserem Sportplatz.

Es spielten: M. Schattner (6.min F.Bergmann), J. Gläser, D. Stephan, F. Baumgarten, N. Schirmer, T. Jendrusch, T. Leonhardt, A. Pilz (84. min S. Martin), R. Schuster, T. Martin, P. Richter (90. min T. Pilz)

(MS)