LV ENHANCED Image Slider

  • images/slide/schmal/slider_ADRA98A.jpg
  • images/slide/schmal/slider_DSCN0527.jpg
  • images/slide/schmal/slider_DSCN5412.jpg
  • images/slide/schmal/slider_DSCN6521.jpg
  • images/slide/schmal/slider_DSCN7055.jpg
  • images/slide/schmal/slider_DSCN7272.jpg
  • images/slide/schmal/slider_DSCN7359.jpg
  • images/slide/schmal/slider_DSCN7446.jpg
  • images/slide/schmal/slider_DSCN8199.jpg
  • images/slide/schmal/slider_DSCN9798.jpg
  • images/slide/schmal/slider_S1051031.jpg
  • images/slide/schmal/slider_S1053488.jpg
  • images/slide/schmal/slider_f-t0102a.jpg

Suchen

7. Spieltag Kreisliga West

FSV Eintracht Schlema - ESV Zschorlau 2 : 0

Nach der 1:5 Heimniederlage in der Vorwoche ging es diese Woche gegen die Mannschaft aus Schlema. Leider wurden die zahlreich mitgereisten Zschorlauer Zuschauer im Endeffekt wieder enttäuscht.

Dieses Mal kamen wir gut in die Partie und hatten bereits in der 2. Minute die Chance zum 1:0. T. Leonhardt ist auf der rechten Seite durch bis auf die Grundlinie, spielt einen Rückpass auf T. Martin, der den Ball knapp am Tor vorbei schiebt. In der 11. Minute kommt Schlema das erste mal gefährlich vor unser Tor. Nach Ballverlust im gegnerischen 16er spielt Schlema schnell über die linke Seite. Ein Schlemaer Spieler ist halb links allein durch und scheitert an ESV-Keeper F. Schönfelder. Sieben Minuten später eine dreifach Chance für die Heimelf. Nach einer Ecke von links kann der Ball nicht geklärt werden und so wird F. Schönfelder wieder zu einer starken Parade gedrängt. Die anschließende Ecke – das selbe Schauspiel nochmal – und die dritte Ecke landet letztendlich am Pfosten. Glück für unseren ESV. In der 27. Minute eine Chance für unseren ESV – der Ball wird in der gegnerischen Hälfte erkämpft und T. Martin passt diesmal auf T. Leonhardt, der den Ball aus 14m drüber schießt. Nur zwei Minuten später dann Glück für Schlema. Nach einem Freistoß kommt T. Martin mit dem Kopf an den Ball und setzt diesen an die Latte. Der Nachschuss von P. Göthel kann dann noch von der Linie geklärt werden. Kurz vor der Halbzeit nochmals die Riesenchance für Zschorlau. Nach einer Ecke von links kann der FSV-Keeper mit einem starken Reflex klären, der Nachschuss von T. Martin geht dann leider übers Tor.
Mit 0:0 ging es in die Kabinen und von außen war man sich sicher, wer das erste Tor schießt gewinnt diese Partie.
Leider waren es nicht wir die das 1:0 erzielten sondern die Heimelf. In der 68. Minute greift Schlema mit einem Diagonalpass auf links an. Nach einer Flanke kann F. Schönfelder zwar noch parieren aber M. Wetzel kann einköpfen. Nur eine Minute später kann F. Schönfelder dreimal gegen Schlema klären und uns im Spiel halten. In der 70. Minute dann Doppelwechsel beim ESV – für J. Altmann und P. Göthel kommen N. Schirmer und A. Pilz in die Partie. Bis zu 87. Minute können wir froh sein, dass Schlema beste Chancen nicht nutzt oder am wieder starken F. Schönfelder scheitert. Doch dann sollte es doch noch einmal in unserem Kasten klingeln. Bei einer Ecke von links stehen zwei Schlemaer Spieler völlig frei Strafraum und so kann Voitel unbedrängt einköpfen. – Neuer Spielstand und zugleich Endstand 2:0.

Im Endeffekt zwar ein besserer Auftritt als die Wochen zuvor jedoch gelingt es uns nicht das Spiel positiv für uns zu gestalten. Nun heißt es am kommenden Sonntag 15 Uhr beim Derby gegen den SV Auerhammer die 3 Punkte unbedingt in Zschorlau zu behalten.

Es spielten:
F. Schönfelder, J. Gläser, J. Altmann (70. Min N. Schirmer), S. Martin, F. Baumgarten, T. Leonhardt, P. Göthel (70.min A. Pilz), D. Stephan, R. Schuster, T. Martin, P. Richter

(MS)