LV ENHANCED Image Slider

  • images/slide/schmal/slider_ADRA98A.jpg
  • images/slide/schmal/slider_DSCN0527.jpg
  • images/slide/schmal/slider_DSCN5412.jpg
  • images/slide/schmal/slider_DSCN6521.jpg
  • images/slide/schmal/slider_DSCN7055.jpg
  • images/slide/schmal/slider_DSCN7272.jpg
  • images/slide/schmal/slider_DSCN7359.jpg
  • images/slide/schmal/slider_DSCN7446.jpg
  • images/slide/schmal/slider_DSCN8199.jpg
  • images/slide/schmal/slider_DSCN9798.jpg
  • images/slide/schmal/slider_S1051031.jpg
  • images/slide/schmal/slider_S1053488.jpg
  • images/slide/schmal/slider_f-t0102a.jpg

Suchen

9. Spieltag Kreisliga West

Lauterer SV Viktoria - ESV Zschorlau  2 : 3

Nachdem wir in der Vorwoche zu Hause gegen Auerhammer gewinnen konnten, stand nun das Auswärtsspiel in Lauter an. Mit abermals zahlreicher Unterstützung unserer Zuschauer konnten wir einen glücklichen Auswärtssieg erkämpfen.

Bereits nach 3 Minuten hatte Lauter die Chance zum Führungstreffer. Nach einem Pass an die Grundlinie kommt der Ball per Flanke an den langen Pfosten, wo zu unserem Glück der Lauterer Spieler den Ball freistehend über das Tor schießt. Nur 6 Minuten später die nächste große Chance für Lauter zum 1:0. Nach einem abseitsverdächtigem Konter geht der Ball erst gegen den Pfosten und den zurück springenden Ball schießt ein Lauterer wieder total blind drüber.

Aber in der 13. Minute konnte dann die Heimelf verdient jubeln. Bei einem Pass steht der Lauterer D. Jahn aus unserer Sicht klar im Abseits, welches leider nicht geahndet wurde. Diesen Vorteil nutzte er zum 1:0 für Lauter. Knapp 10 Minuten später die erste wirkliche Offensivaktion von unserem ESV. Nach einem Einwurf auf der linken Seite kommt T. Jendrusch zum Abschluss, aber dessen guten Schuss kann der Viktoria-Kepper sicher parieren. Nur 5 Minuten später die Chance zum Ausgleich. Einen von D. Stephan getretenen Freistoß von halbrechts verpasst S. Martin nur kanpp und der Ball geht auch knapp am Heim-Gehäuse vorbei.

Auch in der 32. Minute konnte eine gute Chance leider nicht zum 1:1 genutzt werden. Einen Freistoß kann der Lauter-Keeper gut halten, den abgewehrten Schuss spielt T. Martin in die Mitte, findet jedoch leider keinen Abnehmer. Nur 8 Minuten später dann Grund zum jubeln für alle, die auf Zschorlau halten. Nachdem Lauter einen Angriff von uns klären kann, kommt F. Baumgarten an den Ball. Dessen Sonntagsschuss aus 40m senkt sich unter Mithilfe des Gästekeepers zum 1:1 unter die Latte.

Mit diesem Ergebnis geht es verdienterweise in die Halbzeit. Zwar begann Lauter stark aber konnte beste Chancen nicht nutzen. Auch wir vergaben einige gute Möglichkeiten. Zschorlau kam unverändert aus der Kabine.

Die erste Aktion nach der Halbzeit gehörte uns. Bei einem Angriff über rechts kommt der Ball zu P. Richter, dieser schlägt noch einen Haken und verwandeln zum 2:1 für den ESV ins linke Eck. In der 60. und 67. Minute dann Wechsel bei unserem ESV. Für A. Pilz und T. Jendrusch kommen K. Sparschuh und R. Schuster ins Spiel. Kurz nach dem zweiten Wechsel dann die Riesenchance zur Entscheidung. D. Stephan kommt frei vorm Tor an den Ball. Anstatt zu schießen, versucht er den Ball zu spielen und dieser gute Angriff verpufft. Keine zwei Minuten später der 2:2-Ausgleich für Lauter. Die Heimelf spielt einen Konter gut über die rechte Seite und es kommt zur Flanke - in der Mitte kommt M. Kirmse an den Ball und köpft erst an den Innenpfosten und dann ins Tor.

Doch wir zeigten uns nicht geschockt und versuchten die drei Punkte aus Lauter zu entführen. Die Chance dazu ergab sich in der 81. Minute. F. Baumgarten spielte auf T. Martin, aber dessen Schuss pariert der Lauter-Keeper mit einem klasse Reflex. Wir hofften weiter auf den Auwärtssieg und wurden für unsere kämpferische Leistung belohnt. In der 88. Minute erläuft R. Schuster einen verunglückten Rückpass auf den Keeper und kann zum 3:2 ins lange Eck verwandeln. Der Jubel bei Spielern, Trainern und Zuschauern kannte keine Grenzen.

Am Ende steht ein glücklicher, aber nicht ganz unverdienter Sieg für unseren ESV zu Buche. Dank der kämpferischen Leistung gehen wir mit 13 Punkten in das schwere Heimpsiel gegen Absteiger Schwarzenberg am kommenden Sonntag. Die Partie findet bereits 14.00 Uhr statt.

Es spielten: F. Schönfelder, J. Altmann, F. Baumgarten, S. Martin, J. Gläser, A. Pilz (60.min K. Sparschuh), D. Stephan, T. Martin, T. Jendrusch (67.min R. Schuster), P. Göthel, P. Richter

(MS)