LV ENHANCED Image Slider

  • images/slide/schmal/slider_ADRA98A.jpg
  • images/slide/schmal/slider_DSCN0527.jpg
  • images/slide/schmal/slider_DSCN5412.jpg
  • images/slide/schmal/slider_DSCN6521.jpg
  • images/slide/schmal/slider_DSCN7055.jpg
  • images/slide/schmal/slider_DSCN7272.jpg
  • images/slide/schmal/slider_DSCN7359.jpg
  • images/slide/schmal/slider_DSCN7446.jpg
  • images/slide/schmal/slider_DSCN8199.jpg
  • images/slide/schmal/slider_DSCN9798.jpg
  • images/slide/schmal/slider_S1051031.jpg
  • images/slide/schmal/slider_S1053488.jpg
  • images/slide/schmal/slider_f-t0102a.jpg

Suchen

1. Spieltag Kreisliga West - Auswärtssieg ESV Zschorlau in Lößnitz

FC 1910 Lößnitz - ESV Zschorlau 2:4

Zum ersten Spieltag der neuen Saison trat unsere Mannschaft bei der zweiten Vertretung des FC 1910 Lößnitz an. Aufgrund einiger personeller Absagen, stellte sich die Mannschaft fast von alleine auf. Zu Beginn des Spiels agierte Lößnitz motivierter und sehr offensiv, womit wir nicht zurecht kamen. Folgerichtig ging der FCL in der 8. Minute mit 1:0 in Führung. Der Lößnitzer Nobis setzt sich nahe der linken Eckfahne gegen drei ESV-Spieler durch und konnte von der Grundlinie aus, gegen den herauseilenden M. Schattner, das 1:0 erzielen.

Auch nach dem Rückstand fanden wir nicht ins Spiel. Aufgrund leichter Abspielfehler im Spielaufbau spielten wir Lößnitz in die Karten. Wiederum ein Angriff über links brachte daher das 2:0 für die Heimelf. In der 15. Minute schaffen es vier Zschorlauer Spieler es nicht, den Lößnitzer Angreifer entscheidend zu stören, sodass dieser aus elf Metern quer legen konnte, wo FCL-Kapitän Staude ohne Probleme das 2:0 markieren konnte. Man merkte uns an, dass wir noch nie in dieser Besetzung gespielt haben, daher war uns durch den zeitigen Rückstand die Verunsicherung anzumerken. So liefen wir nach einer eigenen Ecke in einen FCL-Konter welcher für uns aber folgenlos blieb.

Kurz darauf die Riesenchance für Lößnitz. Der Lößnitzer Stürmer läuft allein auf M. Schattner zu und dieser spielt klar den Ball und kann die Situation bereinigen. Dennoch fordern die FCL-Spieler und -Zuschauer Elfmeter. Schiedsrichter Weidlich erkennt die Situation richtig und lässt zu recht weiterspielen.

Nach einer halben Stunde kamen wir besser ins Spiel und erarbeiteten uns Chancen. Nach dem der FCL-Keeper einen Rückpass aufgenommen hat, gab es indirekten Freistoß für unseren ESV. Der von Schuster getretene Freistoß konnte jedoch zur Ecke abgewehrt werden.

In der 35. Minute dann endlich Grund zur Freude beim ESV. A. Pilz wird schön frei gespielt und vollendet durchaus kurios ins lange Eck zum 1:2 Anschlusstreffer. Mit diesem Ergebnis ging es in die Halbzeitpause.

Der ESV kam engagiert aus der Halbzeit und erspielte sich gute Chancen, welche leider nicht genutzt wurden. Jedoch musste M. Schattner mit einer Fussabwehr das 1:3 verhindern.

Dann die 80. Minute. Nach einer Ecke wird T. Jendrusch im Strafraum zu Fall gebracht. Weidlich entschied auf Elfmeter für Zschorlau. Nach Protesten einiger Lößnitzer gab es zudem die gelb-rote Karte für den Lößnitzer Rascher. R. Schuster lässt sich die Chance vom Elfmeterpunkt nicht nehmen und verwandelt zum 2:2.

Nach dem Ausgleich machten wir weiterhin Druck und Lößnitz konnte dem kaum noch etwas entgegensetzen. Es begann eine turbulente Schlussphase mit vielen kleinen Nickligkeiten. In der 86. Minute erzielt R. Schuster den viel umjubelten 3:2-Führungstrefferfür unsere Elf.

Der krönende Abschluss dieses Spiels dann in der 90. Minte. Bei einem Eckball ist der FCL-Keeper bis fast an die Mittelinie aufgerückt. R. Elschker erkämpft sich eine kurz ausgeführte Ecke der Hausherren und spielt diesen dann auf P. Richter. Sowohl Zschorlauer Spieler als auch Zuschauer riefen ihm zu das Tor ist leer. P. Richter schlug noch einen Haken um dann aus ca. 50m das entscheidende 4:2 für den ESV zu erzielen.

Im Endeffekt feiern wir einen Auswärtssieg am ersten Spieltag und belegen den 2. Tabellenplatz. Wir sollten auf die Leistung der zweiten Halbzeit aufbauen und versuchen zwei gleich starke Halbzeiten zu spielen. Am kommenden Sonntag begrüßen wir 15.00 Uhr zum ersten Heimspiel die Mannschaft von Eintracht Bermsgrün.

Es spielten: M. Schattner, N. Schirmer, D. Stephan, S. Martin, F. Baumgarten, T. Leonhardt (11.min Elschker), T.  Jendrusch, P. Richter, T. Martin, A. Pilz (88.min F. Schönfelder), R. Schuster (91.min J. Altmann)

(MS)