LV ENHANCED Image Slider

  • images/slide/schmal/slider_ADRA98A.jpg
  • images/slide/schmal/slider_DSCN0527.jpg
  • images/slide/schmal/slider_DSCN5412.jpg
  • images/slide/schmal/slider_DSCN6521.jpg
  • images/slide/schmal/slider_DSCN7055.jpg
  • images/slide/schmal/slider_DSCN7272.jpg
  • images/slide/schmal/slider_DSCN7359.jpg
  • images/slide/schmal/slider_DSCN7446.jpg
  • images/slide/schmal/slider_DSCN8199.jpg
  • images/slide/schmal/slider_DSCN9798.jpg
  • images/slide/schmal/slider_S1051031.jpg
  • images/slide/schmal/slider_S1053488.jpg
  • images/slide/schmal/slider_f-t0102a.jpg

Suchen

3. Spieltag Kreisliga West

SV Lindenau - ESV Zschorlau 2 : 2

Nach der Heimniederlage gegen Bermsgrün traten wir am Samstag, d. 31.08.2013, beim Tabellenführer in Lindenau an.

Das Spiel begann aus unserer Sicht optimal. Bereits in der ersten Minute konnten wir nach Vorarbeit von P. Richter durch T. Martin 1:0 in Führung gehen. Anstatt weiter druckvoll zu spielen überließen wir den Gastgebern aus Lindenau das Spiel, wodurch diese zu Chancen kamen. Der an diesem Tag gute ESV-Keeper M. Schattner konnte einige Situationen bereinigen. Ab der 10. Minute kamen wir wieder besser ins Spiel und erarbeiteten uns Chancen, die leider nicht genutzt wurden.

Dann in 16. Minute die Riesenchance für den SVL zum Ausgleich. Nach schlechtem Abstoß foult N. Schirmer den Lindenauer Heymann - der Schiedsrichter entscheidet sofort auf Elfmeter. Der Schütze Eschke läuft an und M. Schattner kann den Elfmeter parieren, sodass wir weiterhin in Führung blieben.

In der 19. Minute dann der lang überfällige Ausgleich der Lindenauer. Nach Ballverlust in der gegnerischen Hälfte schafft es kein Zschorlauer Spieler den Lindenauer Marco Soyka vom Ball zu trennen. Dieser ließ sich die Chance nicht nehmen und verwandelte flach ins lange Eck zum 1:1. Bis kurz vor der Halbzeit ergaben sich Chancen auf beiden Seiten. Kurz vor dem Halbzeitpfiff nutzten wir eine dieser Chancen zur 2:1 Führung. T. Martin verwandelt einen Schuss unhaltbar neben den Pfosten zum 2:1 für unseren ESV.

In der zweiten Halbzeit versuchten wir, das Ergebins zu verwalten und spielten auf Konter. Leider konnten wir Abwehrfehler des SVL nicht nutzen und damit unsere Führung ausbauen. In der 88. Minute dann der Ausgleich des SVL. Der Ball wird über die Abwehr gespielt. Eschke nutzt die Chance köpft den Ball erst gegen den Pfosten, um dann unbedrängt zum 2:2 einschieben zu können. Leider übersah das Schiedsrichtergespann in dieser Situation eine klare Abseitspostion.

Im Endeffekt muss man mit einem Punkt beim Tabellenführer in Lindenau zufrieden sein. Garanten für diesen Punktgewinn waren T. Martin und M. Schattner.

Nächste Woche findet kein Punktspiel statt. Auf heimischen Rasen begrüßen wir im Wernesgrüner-Erzgebirgspokal die Mannschaft des Oelsnitzer FC.

Es spielten: M. Schattner, J. Gläser, D. Stephan, F. Baumgarten, N. Schirmer, T. Jendrusch, A. Pilz (61. min. T. Groß), T. Martin (75. min J. Altmann), P. Richter, T. Leonhardt, R. Schuster

(MS)